By

Redaktion

14
Aug

Azure Blob Storage für .NET-Entwickler

Azure Blob Storage ist Microsofts Cloud-Dienst zum Speichern von Binary Large Objects (BLOBs). Das sind unstrukturierte Daten wie Bilder, Videos und Textdokumente. Doch neben dem Speichern dieser Daten bietet Blob Storage weitaus mehr. Thomas Claudius Huber von der Trivadis AG, stellt in seiner Session einiges davon vor.
15
Jul

ML.NET 1.0 – Machine Learning mit .NET Core 3

Mit .NET Core werden nicht nur WPF und WinForms Teil der neuen quelloffenen Implementierung von .NET, Microsoft möchte nun auch Machine Learning für jedermann einsetzbar machen. Darum hält nunmehr Machine Learning mit dem ML.NET Framework Einzug in .NET Core. Aber was kann ML.NET 1.0, welche Möglichkeiten gibt es dem Entwickler an die Hand, wie sehen das Tooling und die APIs aus und was passiert eigentlich unter der Haube?
26
Jun

Blockchains mit Hyperledger Fabric

Hyperledger Fabric ist eine mit Go entwickelte Open Source Blockchain. Hyperledger selbst wurde Ende 2015 unter dem Dachverband The Linux Foundation gegründet. Unter dessen Schirmherrschaft werden Open Source Blockchains und dazu passende Tools entwickelt. Und auch .NET-Entwickler können damit gut arbeiten.
19
Jun

5 Top-Argumente für Ihren BASTA!-Besuch

Ein .NET-Entwickler konzeptioniert, designt und entwickelt Softwareanwendungen, welche auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten sind. Neben der Bedarfsermittlung und Analyse der Anforderungen, gehören auch der Support und die stetige Weiterentwicklung zu seinen Aufgaben.
15
Mrz

.NET Core 3.0 wird ein großes Ding

Rund um das .NET Framework gibt es in den letzten Jahren viele Veränderungen. Angefangen dabei, dass .NET von Microsoft Open Source gestellt wurde, bis hin zu der Tatsache, dass mit .NET Core eine modularisierte Variante zur Verfügung steht, die .NET für die Zukunft auf jeder Plattform fit machen soll. Welche Neuerungen und Möglichkeiten sich mit .NET Core 3.0 ergeben, beschreibt Dr. Holger Schwichtenberg, IT-Visions.de, im Interview.
1
Mrz

Produktiver werden durch Serverless

Der Einsatz von Cloud-Diensten ist in vielen Bereichen der IT zum Standard geworden: von der praktischen SaaS-Lösung, über die unendlich skalierbare Datenbank, bis hin zu großen Testszenarien und natürlich dem container-basierten Betrieb eigener Dienste. Christian Weyer erklärt im Video-Interview, warum Serverless wohl „das nächste große Ding“ ist und Entwickler wieder produktiver macht.
20
Dez

Azure DevOps – „Kurzfristig ist es nur ein neuer Name“

Der TFS und die VSTS heißen jetzt Azure DevOps (Server) - was bedeutet das über die Namensänderung hinaus? Seit 2017 gibt es auf der BASTA! schon den TFS & DevOps Day und wir würden gerne behaupten, dass Microsoft nun endlich nachgezogen hat und seinen Team Foundation Server (TFS) und die online Variante Visual Studio Team Services (VSTS) umbenannt hat - soweit wollen wir aber nicht gehen.

Ihr aktueller Zugang zur .NET- und Microsoft-Welt.
Der BASTA! Newsletter:

Behind the Tracks

.NET Framework & C#
Visual Studio, TFS, C# & mehr

Agile & DevOps
Best Practices & mehr

Web Development
Alle Wege führen ins Web

Data Access & Storage
Alles rund um´s Thema Data

HTML5 & JavaScript
Leichtegewichtig entwickeln

User Interface
Alles rund um UI- und UX-Aspekte

Microservices & APIs
Services, die sich über APIs via REST und JavaScript nutzen lassen

Security
Tools und Methoden für sicherere Applikationen

Cloud, Azure, Serverless
Cloud-basierte & Native Apps