BASTA! – Konferenz für .NET, Windows & Open Innovation
23. - 27. September 2019 | Mainz

WebAssembly: Basis für nativen Code in Ihren Browser-SPAs am Beispiel von C++

Session
Bis Konferenzbeginn ✓ 111 Arduino Starter Kit Aktion ✓ 5-Tages-Special ✓ Kollegenrabatt Jetzt anmelden
Infos
Dienstag, 24. September 2019
17:30 - 18:30

Eine C++-Anwendung im Web, integriert in einer Single Page Application (SPA) – das geht? Ja, mit WebAssembly (WASM). Nativer Code im Web hat sinnvolle Anwendungszwecke, wie etwa das Ausführen rechenintensiver Algorithmen im Webbrowser. Doch warum sollte man das tun? Durch die Möglichkeit, existierenden C++-Code speziell kompiliert in den Webbrowser zu laden, können bspw. bestehende C++-Anwendungen portiert und zusammen mit den vielfältigen Browser-Web-APIs, wie etwa dem Service Worker API oder den Multimedia-(Video-/Audio-/Image-)APIs, auf nahezu allen Endgeräten ausgeführt werden. Anhand eines Beispielprojekts, das live Schritt für Schritt nach WebAssembly portiert wird, zeigt Ihnen Martina Kraus, wie man eine existierende C++-Anwendung in eine SPA integrieren kann, um das Beste aus beiden Welten zu nutzen. Dabei sollen typische Designpatterns und evtl. notwendige Umbauarbeiten an bestehendem Code ebenso beleuchtet werden wie die WASM Toolchain, mit der man zum Ziel einer nativ angereicherten, modernen Web-App kommt.

Ihr aktueller Zugang zur .NET- und Microsoft-Welt.
Der BASTA! Newsletter:

Behind the Tracks

.NET Framework & C#
Visual Studio, TFS, C# & mehr

Agile & DevOps
Best Practices & mehr

Web Development
Alle Wege führen ins Web

Data Access & Storage
Alles rund um´s Thema Data

HTML5 & JavaScript
Leichtegewichtig entwickeln

User Interface
Alles rund um UI- und UX-Aspekte

Microservices & APIs
Services, die sich über APIs via REST und JavaScript nutzen lassen

Security
Tools und Methoden für sicherere Applikationen

Cloud, Azure, Serverless
Cloud-basierte & Native Apps