BASTA! – Konferenz für .NET, Windows & Open Innovation
21. - 25. September 2020 | Mainz

Web Components auf Steroiden mit StencilJS

Session
Bis Konferenzbeginn: ✓ 111-C64-Mini-Aktion ✓ Kollegenrabatt ✓ 5-Tages-Special Jetzt anmelden
Infos
Dienstag, 22. September 2020
12:00 - 13:00

Die ersten Schritte mit Web Components fühlen sich teilweise etwas nach "Zurück in die Zukunft" an – wir entwickeln moderne Komponenten in einem mittlerweile nativen Komponentenmodell des Browsers. Und das ganz einfach nur mit HTML, CSS und JavaScript. Für ein Prototyping ist das ausreichend, zum Erstellen von Komponentenbibliotheken fehlen uns noch wichtige Aspekte, wie z. B. eine Build Pipeline, Nutzung von CSS-Prä- und -Postprozessoren, Testing oder die Erstellung von Dokumentation. Hier setzt StencilJS an – ein Open Source Framework vom Ionic-Framework-Team. StencilJS versteht sich als eine Toolchain zur Erstellung von wiederverwendbaren und skalierbaren Designsystemen auf Basis von Web Components. Neben den gewünschten Features erhalten wir TypeScript-Unterstützung, Data-Binding und Event Handling in Form von JSX. In dieser Session zeigt Manuel Rauber, wie man mit StencilJS Komponenten entwickeln und benutzen kann, welche Vor- und Nachteile durch den Einsatz des Frameworks entstehen und warum aufgrund von Web Components die Frage nach dem richtigen Single Page Application Framework über die Zeit hin immer nichtiger wird.

Ihr aktueller Zugang zur .NET- und Microsoft-Welt.
Der BASTA! Newsletter:

Behind the Tracks

.NET Framework & C#
Visual Studio, TFS, C# & mehr

Agile & DevOps
Best Practices & mehr

Web Development
Alle Wege führen ins Web

Data Access & Storage
Alles rund um´s Thema Data

HTML5 & JavaScript
Leichtegewichtig entwickeln

User Interface
Alles rund um UI- und UX-Aspekte

Microservices & APIs
Services, die sich über APIs via REST und JavaScript nutzen lassen

Security
Tools und Methoden für sicherere Applikationen

Cloud, Azure, Serverless
Cloud-basierte & Native Apps