BASTA! – Konferenz für .NET, Windows & Open Innovation
21. - 25. September 2020 | Mainz

Schwarze Magie für WPF

Session
Dieser Talk gehört zu unserem Archiv. zum AKTUELLEN Programm
Bis Konferenzbeginn: ✓ 111-C64-Mini-Aktion ✓ Kollegenrabatt ✓ 5-Tages-Special Jetzt anmelden
Infos
Mittwoch, 26. Februar 2020
10:00 - 11:00

Wer sowohl Spaß als auch Produktivität bei der WPF Entwicklung steigern will, ist in dieser Session genau richtig. Anhand von viel Code und wenig Slides werden wir betrachten, wie wir möglichst viel automatisieren können. Dadurch wird Kapazität frei, die dann kreativ genutzt werden kann, um echten Mehrwert zu schaffen.

WPF erlebt durch die .NET-Core-Unterstützung seinen zweiten Frühling als Desktop-UI-Framework. Gemäß MVVM werden Darstellung und Logik der Benutzerschnittstelle voneinander getrennt. Doch an einigen Stellen bezahlen Entwickler einen hohen Preis dafür. Viel Zeit und auch Kreativität geht beim Schreiben von Boilerplate-Code verloren, der View und ViewModel schlussendlich wieder miteinander verknüpft. An dieser Stelle werden wir ansetzen. Durch den geschickten Einsatz von Konventionen und Frameworks ist ein Großteil des Boilerplate-Codes überhaupt nicht erforderlich. Am Ende haben wir eine prall gefüllte Trickkiste, aus der sich jeder nach Bedarf bedienen kann. Dabei werden auch die Herausforderungen nicht vernachlässigt, wenn sichtbarer Code durch „schwarze Magie“ ersetzt wird.

Ihr aktueller Zugang zur .NET- und Microsoft-Welt.
Der BASTA! Newsletter:

Behind the Tracks

.NET Framework & C#
Visual Studio, TFS, C# & mehr

Agile & DevOps
Best Practices & mehr

Web Development
Alle Wege führen ins Web

Data Access & Storage
Alles rund um´s Thema Data

HTML5 & JavaScript
Leichtegewichtig entwickeln

User Interface
Alles rund um UI- und UX-Aspekte

Microservices & APIs
Services, die sich über APIs via REST und JavaScript nutzen lassen

Security
Tools und Methoden für sicherere Applikationen

Cloud, Azure, Serverless
Cloud-basierte & Native Apps