BASTA! – Konferenz für .NET, Windows & Open Innovation
25. Februar - 01. März 2019 | Frankfurt

Blurry-Box-Kryptografie – Softwareschutz nach dem Kerckhoffs’schen Prinzip

Session
Dieser Talk gehört zu unserem Archiv. zum AKTUELLEN Programm
Bis 20. Dezember ✓ 5-Tages-Special ✓ Tablet for Free ✓ Bis 730 € sparen Jetzt anmelden

Weitere Talks:

Infos
Donnerstag, 23. Februar 2017
11:30 - 12:45
Raum:
Gold III

Der Vortrag stellt die Theorie hinter der Blurry-Box-Kryptografie vor. Blurry-Box-Kryptografie ist eine Technologie, die von Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), WIBU-Systems und FZI Forschungszentrums Informatik entwickelt und mit dem 5. Deutschen IT-Sicherheitspreis ausgezeichnet wurde. Herkömmliche Ansätze um Software gegen Reverse Engineering zu schützen wie Obfuskierung (Verschleierung) und Verschlüsslung mit einem Wrapper basieren auf der Geheimhaltung der Verfahren. Im Gegensatz dazu ist bei Blurry-Box-Kryptografie, ganz im Einklang mit dem Kerckhoffs’schen Prinzip, nur der Schlüssel geheim und das komplette Verfahren öffentlich bekannt. Neben der Theorie wird im Vortrag gezeigt, welche Teile und Methoden der Blurry-Box-Kryptografie bereits heute in einer .NET-Anwendung verwendet werden können.

Ihr aktueller Zugang zur .NET- und Microsoft-Welt.
Der BASTA! Newsletter:

Behind the Tracks

.NET Framework & C#
Visual Studio, TFS, C# & mehr

Agile & DevOps
Best Practices & mehr

Web Development
Alle Wege führen ins Web

Data Access & Storage
Alles rund um´s Thema Data

HTML5 & JavaScript
Leichtegewichtig entwickeln

User Interface
Alles rund um UI- und UX-Aspekte

Microservices & APIs
Services, die sich über APIs via REST und JavaScript nutzen lassen

Security
Tools und Methoden für sicherere Applikationen

Cloud, Azure, Serverless
Cloud-basierte & Native Apps