BASTA! – Konferenz für .NET, Windows & Open Innovation
24. - 28. Februar 2020 | Frankfurt

Visual Studio als Entwicklungstool für SQL-Server-basierte Datenbanken

Session
Dieser Talk gehört zu unserem Archiv. zum AKTUELLEN Programm
Bis 19. Dezember ✓ Raspberry Pi oder C64 Mini for Free ✓ Kollegenrabatt ✓ Bis zu 730 € sparen Jetzt anmelden
Infos
Mittwoch, 25. September 2019
16:45 - 17:45

Visual Studio bietet für SQL-Server-basierte Entwicklung mehr als manch ein Entwickler auf den ersten Blick erkennt: Neben Git/SVN-fähigen Datenbankprojekten können leicht Änderungen zwischen Datenbanken aufgespürt und geskriptet werden, es können Unit-Tests für Stored Procedures und Funktionen genutzt werden, um die Fehlerquote niedrig zu haben, und auch ein anspruchsvolles Refactoring ist mit an Bord. Thorsten Kansy stellt alles Wichtige aus Sicht der Praxis vor und erspart damit vielleicht die Anschaffung eines kostenspieligen Zusatztools.

Ihr aktueller Zugang zur .NET- und Microsoft-Welt.
Der BASTA! Newsletter:

Behind the Tracks

.NET Framework & C#
Visual Studio, TFS, C# & mehr

Agile & DevOps
Best Practices & mehr

Web Development
Alle Wege führen ins Web

Data Access & Storage
Alles rund um´s Thema Data

HTML5 & JavaScript
Leichtegewichtig entwickeln

User Interface
Alles rund um UI- und UX-Aspekte

Microservices & APIs
Services, die sich über APIs via REST und JavaScript nutzen lassen

Security
Tools und Methoden für sicherere Applikationen

Cloud, Azure, Serverless
Cloud-basierte & Native Apps