BASTA! – Konferenz für .NET, Windows & Open Innovation
24. - 28. Februar 2020 | Frankfurt

Durchleuchtet – was Azure Monitor Gutes für Ihre Anwendungen tun kann

Session
Bis Konferenzbeginn ✓ 5-Tages-Special ✓ 111 C 64 Mini Aktion ✓ Kollegenrabatt Jetzt anmelden
Infos
Mittwoch, 26. Februar 2020
15:15 - 16:15

Monitoring ist schon lange kein reines Betriebsthema mehr. Auch Entwickler, Product Owner und Tester können von der Auswertung von Logs und Metriken profitieren, um wertvolle Erkenntnisse über die eigene Software zu gewinnen. 

Mit Azure Monitor hat Microsoft die Dienste zur Überwachung, Analyse und Präsentation von Telemetriedaten in eine zentrale Oberfläche komprimiert. Die Erfassung von Daten aus virtuellen Maschinen, von AKS-Clustern und On-Premise-Diensten ist in Azure nur wenige Klicks entfernt. Doch allein das Sammeln von Laufzeitdaten bietet dem Betrieb und der Weiterentwicklung von Software noch keinen Nutzen. 

Johannes Petereit demonstriert anhand eines beispielhaften Use Case, wie Sie für verschiedene Stakeholder relevante Informationen bereitstellen und aufbereiten, wie Sie Ihr Monitoring über Stages hinweg organisieren, und wie mit Hilfe der Azure Analysetools und den richtigen Fragen interessante Erkenntnisse über ein bestehendes System ermittelt werden können.

Ihr aktueller Zugang zur .NET- und Microsoft-Welt.
Der BASTA! Newsletter:

Behind the Tracks

.NET Framework & C#
Visual Studio, TFS, C# & mehr

Agile & DevOps
Best Practices & mehr

Web Development
Alle Wege führen ins Web

Data Access & Storage
Alles rund um´s Thema Data

HTML5 & JavaScript
Leichtegewichtig entwickeln

User Interface
Alles rund um UI- und UX-Aspekte

Microservices & APIs
Services, die sich über APIs via REST und JavaScript nutzen lassen

Security
Tools und Methoden für sicherere Applikationen

Cloud, Azure, Serverless
Cloud-basierte & Native Apps