KEYNOTE

mit Dr. Holger Schwichtenberg und Jörg Neumann
9
Okt

Vom Core zum Frontend

Der Blick in die Zukunft zeigt immer wieder, dass Veränderungen - und auch die damit einhergehenden Überraschungen - bei Microsoft Programm sind. Das gilt auch für den Blick in das kommende Jahr, mit dem Dr. Holger Schwichtenberg und Jörg Neumann am 24. September die BASTA! in Mainz eröffnet haben.

Ein Schwerpunkt der BASTA! 2019 war .NET Core 3.0, das passender Weise am Abend vor der Eröffnungskeynote von Microsoft released wurde. Daher lautete dann auch das Thema der Keynote „Vom Kern zum Frontend“ – mit den Speakern Dr. Holger Schwichtenberg, www.IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions, und Jörg Neumann, CGI Deutschland B.V. & Co. KG.

Zum Einstieg gibt „Dotnet-Doktor“ Holger Schwichtenberg einen Überblick über die sich wandelnde .NET-Landschaft – von .NET Framework, über das eben veröffentlichte .NET Core 3.0 bis hin zu .NET 5.0 mit dem geplanten Release-Termin im November 2020. In Summe stehen .NET-Entwicklern damit ab dem kommenden Herbst grob drei unterschiedliche .NET-Versionen zur Verfügung, zwischen denen sie sich entscheiden müssen – wobei Holger ganz klar empfiehlt, dass man jedes neue Projekt aktuell mit .NET Core 3 beginnen sollte.

Das Frontend wird vielfältiger

Im zweiten Teil der Eröffnung widmete sich Jörg Neumann den Themen Micro Frontends und Cross-Plattform-Entwicklung mit Hilfe einer Frontend-Technologie-Matrix, um etwas Ordnung in die Vielzahl der Möglichkeiten zu bringen. Denn als .NET-Entwickler hat man heute in der Regel mehr als eine Zielplattform und sogar auf dem Windows Desktop bieten sich immer mehr Optionen an, zwischen denen es mit Blick auf die Zukunft zu wählen gilt.

Weitere Überraschungen kommen sicher

Im Hinblick auf die Zukunft weisen die beiden Themen auf die Veränderungen hin, die im nächsten Jahr für Entwickler relevant werden. Windows 7 wird im Januar aus dem Support auslaufen, sodass weitgehend Windows 10 auf dem Desktop eingesetzt werden wird. Dank einiger vorgestellter Neuerungen in .NET Core 3 können Entwickler bestehende WPF- und WinForms-Anwendungen mit modernen Funktionen ausstatten, aber eben auch für andere Plattformen wie Android oder iOS entwickeln. Und eine Überraschung wurde von Microsoft erst eine Woche nach der Keynote bekannt gegeben. Ab Herbst 2020 wird mit Windows X eine Variante des Betriebssystems für Geräte mit zwei Monitoren zur Verfügung stehen und auch für die Entwickler auf der Android-Plattform wird es Veränderungen geben. Informationen dazu finden Sie in Zukunft natürlich auf der BASTA!

 



Verschaffen Sie sich den Zugang zur .NET- und Microsoft-Welt mit unserem kostenlosen Newsletter!

Ihr aktueller Zugang zur .NET- und Microsoft-Welt.
Der BASTA! Newsletter:

Behind the Tracks

.NET Framework & C#
Visual Studio, TFS, C# & mehr

Agile & DevOps
Best Practices & mehr

Web Development
Alle Wege führen ins Web

Data Access & Storage
Alles rund um´s Thema Data

HTML5 & JavaScript
Leichtegewichtig entwickeln

User Interface
Alles rund um UI- und UX-Aspekte

Microservices & APIs
Services, die sich über APIs via REST und JavaScript nutzen lassen

Security
Tools und Methoden für sicherere Applikationen

Cloud, Azure, Serverless
Cloud-basierte & Native Apps