BASTA! Blog

BASTA! | 20. - 24. Februar 2017, Frankfurt
2
Nov

Die BASTA! Spring 2017 – reißt die Mauern endlich ein!

Die Microsoft-Welt hat sich radikal verändert. Windows 10 ist gekommen um zu bleiben, Azure und andere Cloud-Lösungen wie AWS behaupten sich nicht nur am Markt, sie wachsen und sind profitabel. Klassische und moderne Technologien finden über Services und APIs zueinander, uns selbst unsere Arbeitskultur verändert sich durch agile Entwicklung und DevOps stetig. Die Grenzen zwischen ehemals getrennten Welten und Kulturen fallen oder bekommen neue Übergänge. Die BASTA! bietet Ihnen die Möglichkeit, diese Grenzen zu durchbrechen und diese neuen Übergänge effektiv zu nutzen.

Zum programm

Wer will schon einen Übergang verpassen oder vor verschlossenen Schranken stehen? Die Sessions, Workshops und Labs der BASTA! helfen Ihnen dabei, sich gut informiert Ihren Weg in einer immer offeneren Entwicklerwelt zu bahnen. Microsofts Motto „mobile first, cloud first“ zielt schließlich auch auf Ihre eigene Mobilität ab.

Grenzen öffnen, Übergänge schaffen

Nicht ganz überraschend sind es in der IT oftmals technische Standards, die den Charakter der Grenze bestimmen. Denn sie entscheiden darüber, ob die Grenze dicht ist, oder ob es nicht doch ein Schlupfloch gibt, das man als Übergang nutzen könnte.

Mit einer HTML-Seite wird man in jedem Browser auf jeder Plattform einen ordentlichen Auftritt haben, mit Webtechnologien eine App schreiben, die überall ohne Einschränkungen funktioniert – das sieht ein Standard so vor. Mit einer klassischen C#- oder .NET-Software wird man hingegen nicht auf ein iOS- oder Android-Gerät kommen.

Wir werden ausloten, wie und mit welchen Werkzeugen sich überall Grenzen überschreiten lassen. Ob Sie Mono-, Multi- oder Cross-Plattform arbeiten wollen, sollen schließlich Sie bestimmen, nicht irgendeine Grenze.

Um Sie mit dem nötigen Rüstzeug auszustatten, bieten Ihnen die Workshops, Special Days und Sessions der BASTA! praxisorientiertes Wissen von Experten – ob nun im .NET Framework- und C#-Track oder im HTML5 & JavaScript-Track.

 

Die Mauer muss weg!

Es ist an der Zeit, die Mauern einzureißen – allen voran in unseren Köpfen. Denn die Technologie hat diesen Schritt schon lange gemacht.

Beispielsweise zeigt der Modern Business Applications Day, wie Sie vom Backend bis zum Frontend Cross-Plattform-Anwendungen schreiben können. JavaScript bzw. TypeScript, Web APIs und Frameworks wie Angular 2 und Electron sind dabei der Generalschlüssel zum Öffnen der Grenze.

BILD1-Alternative
Abb.: JavaScript führt das Popularitätsranking

 

Mit den gleichen Werkzeugen, ergänzt um ASP.NET und andere Webtechnologien, sind Sie aber auch in jedem Browser zu Hause.

Aber auch als klassischer .NET- und C#- Entwickler müssen Sie nicht auf Ihrer Seite der Grenze verharren. Tools wie Xamarin erlauben Ihnen, Anwendungen in den Ihnen vertrauten Sprachen zu entwickeln und dann wie gewohnt auf Windows zu bringen. Aber eben auch – grenzüberschreitend – auf iOS und Android zu releasen. Der Univeral Apps Day bietet hierfür zahlreiche Einstiegspunkte.

Diplomatie statt Invasion

Damit das alles nicht im Chaos endet und einer Invasion gleicht, ist es wichtig, mit der Gegenseite ins Gespräch zu kommen.

In Zeiten agiler Entwicklung und kurzer Entwicklungszyklen, wachsender Service-Angebote und kompetenter Kunden, kann man Software nicht mehr einfach nur über den Zaun werfen. Das Mindeste sind hier bilaterale Gespräche zwischen Entwickler und Betrieb – DevOps ist das passende Schlagwort.

Wer einen Schritt weitergehen will, der sollte sich überlegen, ob er aus den bilateralen gleich multilaterale Gespräche macht. Reden Sie nicht nur mit dem Betrieb, sprechen Sie auch mit der Fachabteilung und Ihren Nutzern. Finden Sie heraus, wie Sie Services nutzen können, um sich die Arbeit leichter zu machen. Überlegen Sie, welches API Ihr Produkt sinnvoll und effizient für andere Produkte öffnen kann. APIs und Services sind hervorragende Grenzöffner!

Der Agile & DevOps Track zeigt Ihnen, wie Sie Meister der Diplomatie werden.

 

BASTA_SE17_NL_600x200_38210_v1

 

Globalisierung in der IT

Ob man nur im Binnenmarkt bleibt oder globalisiert, ist abhängig von Mut und vom eigenen Geschäftsmodell. Aber man sollte wissen, dass es diese Möglichkeiten gibt. Egal welche Grenze Sie überschreiten wollen, Sie können aus dem umfassenden Angebot der BASTA! genau das Paket schnüren, das Sie brauchen. Mit den Special Days bieten wir Ihnen praktische Konfigurationen an, die Sie jeder Zeit erweitern können.

Was auch immer Sie tun, nach der BASTA! werden Sie nicht mehr ehrfurchtsvoll vor einer Grenze stehen und sich fragen, was auf der anderen Seite ist. Sie werden erkennen, dass Grenzen nichts weiter als bunte Linien auf veralteten Strategiepapieren sind, die sie – mit dem richtigen Rüstzeug ausgestattet – ohne weiteres überschreiten können.

Ich freue mich darauf, Sie auf der BASTA! zu treffen!

Mirko Schrempp, Program Chair der BASTA! und Redakteur des Windows Developer

 

Zum programm

Leave a Reply

Ihr aktueller Zugang zur .NET- und Microsoft-Welt.
Der BASTA! Newsletter:

Behind the Tracks

.NET Framework & C#
Visual Studio, TFS, C# & mehr

Agile & DevOps
Best Practices & mehr

Web Development
Alle Wege führen ins Web

Data Access & Storage
Alles rund um´s Thema Data

HTML5 & JavaScript
Leichtegewichtig entwickeln

User Interface
Alles rund um UI- und UX-Aspekte

Microservices & APIs
Services, die sich über APIs via REST und JavaScript nutzen lassen