BASTA! Labs

BASTA! – Konferenz für .NET, Windows & Open Innovation
25. - 29. September 2017 | Mainz

BASTA! Labs – BASTA! Spring 2017

BASTA! Labs – Keine Theorie, aber Praxis für offene Zusammenarbeit

Die BASTA! Labs sind das neue Session-Format der BASTA!. Fokussiert auf ein Thema konzentrieren sich die Teilenehmer darauf, in gut drei Stunden ein Produkt zu erstellen, eine Methode zu erlernen oder die Cloud zu erobern. Im direkten Austausch bringen sich alle mit ihren Erfahrungen und ihrer Neugier ein. Die Weise, wie Software entwickelt wird, ändert sich. Wir laden Sie ein, das BASTA! Lab Ihrer Wahl zu betreten, darin ein Team zu bilden und gemeinsam ein Ziel zu verfolgen sowie neue Wege zu beschreiten.
Zusammenarbeit und Kommunikation stehen dabei im Mittelpunkt. Zeitgemäßes (Er-)Arbeiten und Lernen im Team einfach ausprobiert.

Anmeldung nur vor Ort auf der BASTA!

Damit das Ganze funktioniert, ist die Teilnehmerzahl pro Lab begrenzt – bitte haben Sie dafür Verständnis. Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich auf der BASTA! ab Dienstagvormittag am Check-in für Ihr Wunsch-Lab an. Nutzen Sie die Möglichkeit und geben Sie uns nach den Labs Feedback, gerne auch direkt auf der Konferenz, damit wir die BASTA! für Sie als .NET-Entwickler noch besser machen können.

Von der Produktvision zum Backlog – richtig gutes Anforderungsmanagement

Frank Düsterbeck, Ina Einemann

Schnell marktfähig werden, Geschäftswert herstellen, Änderungen ermöglichen und nicht so tief und teuer scheitern – wie schafft man das? Mit anderen Worten: Wie macht man richtig gutes Anforderungsmanagement? Wie schaffen wir es unsere 1 000-seitigen Lastenhefte zu entsorgen und durch etwas zu ersetzen, das den Anforderungen an moderner Softwareentwicklung gerecht wird? Mittels agiler Verfahren und Praktiken, wie z. B. Produktvisionen, Personas, Story Mapping und und und. Wie diese Verfahren genau aussehen und angewandt werden, erfahren und erleben Sie in diesem BASTA! Lab.

Dienstag, 26.09. 14:15 – 18:15 Uhr

Microservices mit Azure Service Fabric – Der Praxisteil

Tobias Meier

Microservices sind absolut angesagt. In dieser Praxis-Lab bauen Sie mit Tobias Meier eine Service Fabric – Anwendung mit den verschiedensten Komponenten von Service Fabric: Web API (inkl. kleinem Angular 2 Frontend), Stateless Service, Statefull Service und Actor Service. Zusätzlich schreiben wir auch einen Unittest für einzelne Funktionen. Die fertige Anwendung wird abschließend in einen Azure Cluster deployt.
Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Rechner mit Visual Studio 2017 (alle Updates), Service Fabric SDK und – falls Sie die Anwendung nach Azure deployen möchten – eine Azure Subscription für die Sie Administrationsrechte benötigen.

Dienstag, 27.09. 16:00 – 18:15 Uhr